x
    tricoma - Ihr ERP für Ihren ErfolgImagevideo starten Jetzt Demo anfragen

    Aktuelle Nachrichten bei tricoma
    Die letzten Nachrichten aus unserem Blog
    💸Finanzspritze für deutsche Start-Ups
    01.04.2020 Von Simon Socha

    💸Finanzspritze für deutsche Start-Ups

    Die Corona-Krise verursacht bei vielen Unternehmen enormen wirtschaftlichen Schaden. Einige große Konzerne hatten sich eventuell darauf einstellen können und haben entsprechende finanzielle Mittel bereitgestellt. Doch was wenn die Firma neu gegründet wurde und erst seit ein paar Monaten aktiv Umsätze erwirtschaftet? Diesbezüglich hat Finanzminister Olaf Scholz nun zusätzlich zu den bestehenden Hilfspaketen zwei Milliarden Euro für Start-Ups in Aussicht gestellt.




     „Wir wollen, dass diese jungen, innovativen Unternehmen für unser Land erhalten bleiben“, so der Vizekanzler bei einer Pressekonferenz mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder im Anschluss einer Sitzung des bayerischen Kabinetts.

    Scholz erklärte, dass unsere Zukunft in den jungen Unternehmen steckt. Sie dürften nicht von weiteren Finanzierungen abgeschnitten werden, was man mit Hilfe der der staatlichen Förderbank KfW sicherstellen werde. Andernfalls drohten unerwünschte Übernahmen und Pleiten. Außerdem erklärte er, dass man das Programm so aktivieren werde, dass das Geld „ganz schnell“ genutzt werden kann.

    Mit den zwei Milliarden Euro sollen laut dem Startup-Beauftragten des Wirtschaftsministeriums, Thomas Jarzombek, unter anderem Wagniskapitalinvestoren gestärkt werden. Damit wolle man einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass weiterhin Finanzierungsrunden für zukunftsträchtige und innovative Startups aus Deutschland stattfinden können und es sei zudem ein wichtiges Signal an private Investoren.

    Knapp 70 Prozent der deutschen Startups sehen ihre Existenz als gefährdet an. Dies geht aus einer Umfrage des Startup-Verbands hervor. Besonders die jungen Unternehmen mit wenig Rücklagen trifft die Corona-Krise in vielen Fällen hart. Größeren Startups bereiten hingegen anstehende Finanzierungsrunden Kopfzerbrechen. Verbandspräsident Christian Miele forderte daher, staatliche Liquiditätshilfen mit oberster Priorität zu versehen. 


    Simon Socha

    Die letzten Nachrichten:

    ×

    Interessiert an einer WaWi?

    Sie suchen nach einem Warenwirtschaftsytem, welches Ihnen Zeit, Geld spart und Ihnen die Möglichkeit gibt, mehr Umsatz und Gewinn zu generieren?
    Dann lassen Sie uns miteinander sprechen.


    Tel: +49 9521 / 703999-0



    Kontakt aufnehmen