eCommerce Blog

Alles aus der Welt des Onlinehandels

 

🙋 Zahlen Amazon, Google und Apple Steuern?

Die globale Beusteuerung von Digitalunternehmen wie Amazon, Google und Apple wird weiterhin diskutiert. Die Giganten sollen in jedem Land Steuern zahlen, in denen der Umsatz erwirtschaftet wird. Bislang gibt es keine einheitliche Lösung der Digitalsteuer.

Von yaman_b am 08.09.2020

🙋 Zahlen Amazon, Google und Apple Steuern?

Länder wie Frankreich, Italien, Türkei haben aktuell eine eigene Regelung, wodurch sie Abgaben von den Konzernen erhalten. Großbritanien hatte im Frühjahr schon eine digitale Service TAX eingeführt, doch leider geht dieser Plan nicht ganz auf. Die Kosten tragen britische Händler die den Marktplatz nutzen. Die Gebühren im fulfillment erhöhen sich somit um zwei Prozent.

Bei Google steigen die Kosten für Anzeigekunden in Großbritianien um zwei Prozent. In der Türkei muss man sogar fünf Prozent zahlen.

Apple gibt die Steuer aus Frankreich und Italien, welche den Umsatz der Digitalfirma mit je drei Prozent besteuern, an seine Entwickler weiter. Auch die Steuersenkung von 19 auf 16 Prozent haben die Konzerne nicht an die Kunden weitergegeben.

Die Digitalunternehmen haben sich für eine einheitliche Steuerlösung ausgesprochen. Derzeit zahlen sie dort ihre Steuern, wo sie den eigenen Unternehmenssitz haben,
wo teils vergleichsweise niedrige Abgaben zu zahlen sind.




Mehr Informationen hierzu unter: https://www.onlinehaendler-news.de/digital-tech/unternehmen/133582-amazon-google-apple-steuern-preiserhoehung 

Weitere Themen bei tricoma

Die letzten Nachrichten aus unserem Blog

Fangen Sie noch heute an
Ihr Unternehmen zu revolutionieren!

Testen Sie tricoma kostenlos und unverbindlich.


Mit der Eingabe der Daten erklären Sie sich mit den Datenschutzvereinbarungen von tricoma einverstanden.

Cookie und Tracking
Diese Webseite verwendet Cookies
Cookies werden zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.