x
    tricoma - Ihr ERP für Ihren ErfolgImagevideo starten Jetzt Demo anfragen

    Aktuelle Nachrichten bei tricoma
    Die letzten Nachrichten aus unserem Blog
    🚧 Spontane, lokale Online-Marktplätze bringt nicht die gedachte Rettung
    05.05.2020 Von Simon Socha

    🚧 Spontane, lokale Online-Marktplätze bringt nicht die gedachte Rettung

    Stationäre Händler in ganz Deutschland dürfen seit Wochen keine Geschäfte mehr eröffnen. Um während der durch die Koronapandemie verursachten Ausfallzeit noch verkaufen zu können, versuchten viele Verkäufer sich mit dem Online-Handel zu retten. Um die Eigentümer der Läden zu unterstützen, sind in den letzten Wochen lokale Online-Plattformen entstanden. Die Internationale Möbelmesse Köln (IFH) prognostiziert jedoch, dass diese Märkte nicht die Retter der Einzelhändler sind.

    Obwohl der lokale Online-Markt ein guter erster Ansprechpartner für Händler ist, die noch keinen E-Commerce betrieben haben, erinnert die Kölner IFH die Menschen daran, keine zu hohen Erwartungen an sie zu haben. Eine klare Aussage von Insidern: "Online-Verkäufe können Koronafehler nicht kompensieren."

    Diese Aussage wird auch durch den aktuellen Corona Consumer Check, einer Befragung zum Kaufverhalten in der aktuellen Pandemie, unterstützt. Laut dieser setzen Online-Shopper auch in der aktuellen Krise lieber auf die großen Anbieter. Während 62 Prozent der Studienteilnehmer Amazon für ihre Online-Einkäufe nutzen, gaben nur 12 Prozent an, auf lokalen Online-Marktplätzen zu shoppen. Davon war es vorrangig die jüngere Zielgruppe zwischen 18 und 29 Jahren, die ohnehin online viel unterwegs ist, welche in den vergangenen Wochen auch lokale Plattformen genutzt hat.

    Corona Consumer Check, die aktuelle Umfrage zum Kaufverhalten in der Pandemie, unterstützt diese Aussage ebenfalls. Dementsprechend verlassen sich Online-Käufer auch in der aktuellen Krise immer noch auf große Lieferanten. Obwohl 62% der Forschungsteilnehmer Amazon für Online-Einkäufe nutzen, gaben nur 12% der Befragten an, auf dem lokalen Online-Markt einzukaufen. Unter ihnen sind vor allem junge Zielgruppen zwischen 18 und 29 Jahren, die ohnehin oft online sind und in den letzten Wochen lokale Plattformen genutzt haben.




    Mehr dazu finden Sie unter folgendem Link:
    https://www.onlinehaendler-news.de/online-handel/marktplaetze/132910-lokale-online-marktplaetze-geschaefte-nicht-retten


    Simon Socha

    Die letzten Nachrichten:

    ×

    Interessiert an einer WaWi?

    Sie suchen nach einem Warenwirtschaftsytem, welches Ihnen Zeit, Geld spart und Ihnen die Möglichkeit gibt, mehr Umsatz und Gewinn zu generieren?
    Dann lassen Sie uns miteinander sprechen.


    Tel: +49 9521 / 703999-0



    Kontakt aufnehmen