x
    Demoversion aufrufen Demo-Shop aufrufen
    Händlerbund Beirat ebay
    🤝Kooperation von Rossman und Amazon beendet

    🤝Kooperation von Rossman und Amazon beendet

    🤝Kooperation von Rossman und Amazon beendet 16.04.2019

    🤝Kooperation von Rossman und Amazon beendet Dank dem Amazon Dienst Prime Now, können sich Kunden in Berlin und München knapp 5000 Artikel aus nahegelegenen Rossman-Filialen zustellen lassen. Innerhalb einer Stunde oder auch zum Wunschliefertermin, sollen die Produkte beim Konsumenten ankommen. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen wurde im Jahr 2017 beschlossen und sollte den Onlineauftritt von Roßmann stärken. Diese Zusammenarbeit wird nun allerdings zur Mitte diesen Jahres eingestellt.

    Bereits vor einigen Jahren startete die Nr. 1 der Drogeriemarktketten in Deutschland dm, eine Kooperation mit dem Onlineriesen und Prime Now. 2013 wurde das Projekt jedoch aufgrund mangelnder Erfolge eingestampft.

    Ähnlich läuft es nun bei Roßman - Juniorchef Raoul Roßmann sagte im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung (SZ), "dass diese spezielle Art der ultraschnellen Zustellung nach Bestellung von unseren Kunden nicht nachgefragt wird.“

    "Die Kunden gehen lieber in die Märkte und wollen keinen Aufpreis zahlen, um sich die Sachen ins Büro liefern zu lassen“, führte Roßmann im SZ-Interview aus. Amazon bestätigte Berichten nach ebenfalls das Ende der Kooperation.

    Der Onlinehandel werde zwar auch im Drogeriebereich wachsen, aber längst nicht dynamisch wie in anderen Branchen, wie beispielsweiße Unterhaltungselektronik.
    "Wir sind bei Auswahl, Verfügbarkeit und Erreichbarkeit besser als der Onlinehandel. Anders als bei den Textilanten gibt es bei uns keinen Grund, nicht zu uns kommen“, so Roßmann.


    Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf folgender Seite: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Rossmann-beendet-Kooperation-mit-Amazon-4399755.html


    Simon Socha

    Die letzten Nachrichten: