x
    Demoversion aufrufen
    Händlerbund Beirat ebay
    ♻️Recommerce gewinnt auch in 2018 an Bedeutung

    ♻️Recommerce gewinnt auch in 2018 an Bedeutung

    ♻️Recommerce gewinnt auch in 2018 an Bedeutung 10.01.2019

    ♻️Recommerce gewinnt auch in 2018 an Bedeutung

    Wenn der E-Commerce zum Recommerce wird, dann bedeutet das, dass gebrauchte Artikel immer mehr in den Vordergrund rücken. Der Ankauf und Verkauf von gebrauchten Produkten und Elektronik boomt und hat in 2018 eine stattliche Entwicklung machen können.



    Einfach gebrauchte Bücher, Elektronik oder auch Kleidung verkaufen. Durch den Recommerce, wie Rebuy oder auch andere Plattformen ist es möglich geworden. Dabei sind die Umsätze in 2018 um mehr als 20% gestiegen. Unlängst haben die Marktforscher nicht mehr nur die Nische des Recommerce im Auge, sondern geben dem Konzept Recht und schreiben ihm einen eigenen Marktzweig zu.

    Momox, Medimops, Rebuy und andere Anbieter haben bereits vor vielen Jahren begonnen, gut erhaltene Produkte von den Kunden anzukaufen. Dabei handelt es sich nicht nur um Bücher oder Medien, sondern auch Elektronik und Kleidung sind immer beliebter. Dabei vertrauen die Unternehmen auf die Ehrlichkeit der Kunden. Sie müssen nur die IBAN, ISBN oder Produktnummer des Artikels angeben. Inzwischen können diese schon eingescannt werden. Der Kunde gibt dazu den Zustand der Ware an. In einer Vorlage ist genau definiert, was unter den einzelnen Bezeichnungen verstanden wird. Nach einer kurzen Berechnung erhält der Kunde den Preis, für den er sein Produkt verkaufen kann.

    Mit ein wenig Aufwand werden die angekauften Produkte an das Unternehmen geschickt, die Versandaufkleber sind oft kostenfrei. Nach einer Prüfung im Unternehmen wird der versprochene Wert an den Kunden überwiesen und das Unternehmen kann die Ware weiter vertreiben.

    Dieser Upcyclinggedanke ist nicht nur aus umwelttechnischer Hinsicht besonders, sondern auch für die Kunden interessant. In den Weiterverkäufen zeigt sich, dass immer mehr Endverbraucher lieber auf gebrauchte und überholte Produkte zurückgreifen. Auf der Suche nach Ersatzteilen oder den ganz besonderen Schnäppchen können die Anbieter hier einen Preis an den Kunden übermitteln, der weit unter dem Neupreis liegt.

    Auch im kommenden Wirtschaftsjahr erwarten die Experten ein rapides Wachstum. Große Unternehmen denken nun auch über den Ankauf und Weiterverkauf von Produkten nach. Denn die Gewinne der bestehenden Unternehmen haben überzeugt und schwören alle Unternehmen auf eine bessere Strategie ein. Mehr Nutzung der Ressourcen und den Schutz der Umwelt mit nur ganz einfachen Mitteln.

    Quelle: https://www.internetworld.de/e-commerce/online-handel/recommerce-nische-1661204.html

    Die letzten Nachrichten: