Anleitungen & Tutorials
Administration

Voraussetzungen für die Updateinstallation/Support auf einem Fremdserver


Um ein Update, Bugfix oder eine App auf einem Fremdserver einzuspielen müssen folgende Voraussetzungen ausnahmslos erfüllt sein:

Es muss ein Zugriff per FTPs auf dem Server gewährleistet sein.
1. Hierbei muss der FTP Endpunkt direkt im DocumentRoot sein.
2. Die Dateirechte und auch Dateibesitzer nach dem Upload müssen so sein das diese später für den Apache ausführbar sind
3. Der FTP Benutzer muss die Dateien editieren können
4. Es muss ein FTPs und nicht SFTP Zugriff sein.
5. Empfohlener FTPs Server: Proftpd
6. Mind. 10 erlaubte gleichzeitige Verbindungen von einer IP (Empfohlen sind eher 25), da wir mit Thread arbeiten.

1. Es muss einen Zugriff per HTTPs auf das tricoma geben, da wir SQL Befehle per FTP hochladen und dann per HTTP ausführen (Es muss daher auch per PHP Zugriff auf die Datenbank geben)
2. Es muss möglich sein das wir uns im System einloggen um nach dem Update einen Systemtest ausführen zu können

Updates werden über eine Versionsverwaltung ausgeführt. Es ist daher in keinem Fall möglich das wir das Update per VPN, SSH Tunnel oder ähnliches ausführen.

Nach dem Update ist es auch wichtig das wir Zugriff mind. per HTTPs haben um z. B. auf Fehleranfragen reagieren zu können. Sollte hier der Zugriff extra aktiviert werden müssen, würden extra Kosten entstehen.

Die Updategebühren beinhalten leidiglich das Update an sich, wenn wir bereits eine bestehende Verbindung bei uns eingerichtet haben. Weitere Arbeitszeit z. B. für da Einrichten der Verbindung, Verbindungstests, Mehraufwand aufgrund Probleme bei der Verbindung werden nach Stunden berechnet.

Wir haben eine Versionsverwaltung bei uns im Haus welche das komplette Lizenz- und Versionsmanagement je Kunde ermöglicht. Nur ist so ist es möglich ein Softwareprodukt mit entsprechenden Versionsnummern zu verwalten.
Da unser komplettes Unternehmen auf diese Versionsverwaltung ausgerichtet ist, können wir nicht von den vorgegebenen Parametern abweichen.

1. FTPS: Server, Benutzer, Passwort
2. HTTPS: Server + Zugangsdaten in tricoma
3. Datenbank: Host, Benutzer, Passwort, Datenbankname
Auf dem Server muss folgendes konfiguriert sein:
display_errors = On
error_reporting = E_ALL & ~E_STRICT & ~E_NOTICE & ~E_DEPRECATED
Wenn die Optionen nicht aktiv sind, kann keine Problembehebung statt finden und die Kosten für die Prüfung werden in Rechnung gestellt.

Updates, Appinstallationen laufen bei uns im Haus über Versionsync. Dies ist eine Versionsverwaltung für tricoma Systeme, welche abgleicht welche Teile aktualisierungsbedürftig sind.

Für Updates, Appinstallationen und Support müssen bei uns somit Zugänge hinterlegt werden. Diese müssen immer den oben genannten Voraussetzungen entsprechen und es ist keinerlei Abweichung möglich. Ein Zugang muss nur einmalig eingerichtet werden, sofern sich auf der Gegenseite keine Parameter oder Zugangsdaten ändern. Ggf. muss der Zugang angepasst werden, wenn z. B. vorab nur ein Teileingerichteter Zugang für bestimmte administrative Tätigkeiten erstellt wurde. Auch kann es vorkommen das z. B. URL Änderungen des tricoma Systems die Konfiguration angepasst werden.

Die Kosten für die Einrichtung oder Änderung eines Zugangs geht bei ab 100 Euro los, aber kann auch in vielen Fällen mehrere hundert Euro kosten. Es können sogar, bei speziellen FTP Server Konfigurationen (wenn z. B. nicht proftpd genutzt wird) noch höhere Kosten anfallen.

Die Kosten sind so hoch, da wir nicht einfach FTP, MySQL und DB Zugangsdaten hinterlegen, sondern wir verbinden einen fremden Server (Blackbox) mit unserer Versionsverwaltung. Diese muss kompatibel eingestellt sein, da sonst nach einem Update oder die Ihr System nicht mehr verfügbar wäre.

Die Kosten sind bei einem Fremdhosting IMMER vom Kunden zusätzlich zum Updatevertrag zu tragen.

Ein eingerichteter Versionsync bei tricoma ist die Grundvoraussetzung um überhaupt Support, Updates, neue Plugins oder Apps erhalten zu können. Dieser Zugang muss kostenpflichtig beauftragt werden, da wir sonst keinen Zugriff auf das Fremdsystem haben.

Nachfolgend ein Screenshot wie die interne Versionskontrolle von tricoma aussieht.
Voraussetzungen für die Updateinstallation/Support auf einem Fremdserver
Auch Fehlerbehebungen bei Fremd gehosteten Systemen sind immer aufwändiger als bei uns gehostete System. Dies hat den Hintergrund das alle unsere Server an unserem Versionsync (Versionsverwaltung) angeschlossen sind. So haben wir die Fehlerlog direkt bei den Versionsdaten dabei, und können so direkt reagieren.

Wenn auf einem Fremdserver die oben genannten PHP Einstellungen nicht aktiv sind können Entwickler keine Fehlerausgabe sehen. Auch hier sind Mehrkosten vom Kunden zu tragen.
Voraussetzungen für die Updateinstallation/Support auf einem Fremdserver

Mario Alka

Mario Alka

Link für externe Aufrufe: https://tricoma.de/modul.php?modul=tricoma&modulkat=tutlink&ID=2102
Cookie und Tracking
Diese Webseite verwendet Cookies
Cookies werden zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.